Ein kleines Ensemble mit dem DSP Stille Natur & Sammelbestellung heute 18h

Aus einem Blatt DSP lässt sich so einiges werkeln. Heute möchte ich euch ein kleines Set zeigen, das ich mit einem Blatt DSP Stille Natur gebastelt habe: Es wurden ein Kärtchen, ein Anhänger und ein kleiner Milchkarton – und ich hatte immer noch etwas Papier übrig.

DSP-Stille Natur

 

Ihr braucht neben dem DSP Stille Natur noch Sahara Sand als Grundfarbe, Himmelblau und ein paar Reste Flüsterweiß sowie Aquamarin. Sahara Sand habe ich jetzt erst kürzlich für mich entdeckt und finde den Ton sehr schön als Kombi mit anderen kräftigen oder auch eher hellen Farben. Den Schmetterling habe ich immer zwei Mal ausgestanzt, einmal in normalen Tonkarton und anschließend in Pergamentpapier. Das Pergamentpapier, das ihr auf dem Bild seht, gab es während der diesjährigen Sale a Bration Aktion. Im Jahreshauptkatalog gibt es auch Pergamentpapier, sodass ihr jederzeit mit Pergament arbeiten könnt und nicht auf die Sale a Bration Aktion warten müsst. Der Spruch „Danke Schön“ stammt aus dem Stempelset Bannereien und ist ebenfalls in Sahara Sand gestempelt. Mit dem Stempelset Bannereien konnte ich anfangs relativ wenig anfangen, aber auf einmal, als ich es das erste Mal für einen Auftrag nutzen musste, fand ich großen Gefallen an dem Set und nutze es seitdem richtig häufig. Da es die Stanze Großes Oval nicht mehr gibt, benötigt ihr die Framelits Lagenweise Ovale. Ganz zum Schluss verzierte ich die Stanzteile, also den Schmetterling und die Ovale, mit ein bisschen Leinenfaden und Strassschmuck. Beim Anhänger habe ich zusätzlich noch ein wenig Spitzenband verarbeitet, welches ich in meinem Fundus aufgetrieben habe.

DSP-Stille Natur

Heute gibt es bei mir auch eine Sammelbestellung um 18h. Wenn ihr etwas entdeckt habt, sei es im Katalog oder in der aktuellen Ausverkaufsecke, dann sendet mir eine Mail an stempelnstanzenstaunen(at)web.de. Ich bestelle dann für euch und in Kürze könnt ihr die neuen Utensilien bei euch begrüßen.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Kleine Auftragsarbeit: Ein Gutschein in Knallfarben

 


Dieser Gutschein war eine Bestellung. Genauer gesagt, es wurde ein Gutschein ohne Vorgabe bestellt und ich habe mir überlegt, welche Farbe dem Geburtstagskind, das ich zufällig auch schon im „echten Leben“ getroffen habe, denn gefallen würde.

Gutschein-Stampin-up

Ich habe mich dann für das knallige Wassermelone kombiniert mit Schwarz und Gold entschieden. Als erstes schneidet ihr euch verschiedene Lagen aus. Die Maße könnt ihr frei bestimmen, je nachdem, ob ihr gerne etwas mehr oder weniger Designerpapier verarbeiten möchtet. Bei mir kam das DSP Pink mit Pep an die Reihe, das ich richtig schön passend für den Sommer finde. Als Deko habe ich mir die Thinlits Grüße geschnappt und diese in Glitzerpapier ausgestanzt.

Danach habe ich mit dem Stempeset Labeler Alphabet gearbeitet und aus dem „happy“ ein „Happy birthday“ gemacht. Als kleines Deko-Element band ich noch eine Schleife in Goldband.

 

Table built using Product

Midori Traveler’s Notebook: Meine nächste Woche & Koffermarkt im Schloss Steglitz

Kennt ihr das, wenn ihr bereits beim Blick auf den überfüllten Kalender am liebsten zum nächsten Wochenende springen wollt? So ging mir es ein bisschen, als ich heute mein Midori Travelers Notebook dekorierte und mir noch lauter Sachen einfielen, die ich erledigen muss.

midori-travelers-notebook

Ich bin wieder im Vintagedesign geblieben und habe auch kräftig mit den Aqua Paintern heurmgepinselt. Außerdem habe ich mich mit Stickern ausgetobt. Danach war ich am Überlegen, wie ich auf der rechten Seite am besten meine Aufgaben sortiere. Auf Arbeit haben wir in einem Projekt ein sogenanntes Kanban-Board. Dies ist ein Instrument, mit dem man auch die Prozesse und Aufgaben in einem Team organisieren kann (*klick*). Nun, ich sehe mich einfach als Ein-Mann-Team und will das nun für mich in meinem Planer ein bisschen umsetzen. So habe ich Hauptthemen, denen ich weitere Themen unterordne wie z. B. Einkaufen, Offene Blogbeiträge (diese Liste wird gefühlt immer länger, weil ich mit dem Schreiben nicht hinterherkomme) oder meine geplante Stampin‘ Up! Bestellung. Eigentlich müsste ich irgendwie kennzeichnen, was in Arbeit ist, aber da bin ich noch am Überlegen. Erledigte Aufgaben kennzeichne ich mit einem Häckchen – und wie ihr seht, sind keine Häckchen dran, also noch ganz viel zu tun ;). Mal gucken, ob ich mit dem Verfahren weiterkomme und alles organisieren kann.

Und dann das eigentlich wichtige Thema, auf das ich mich seit Wochen vorbereite :): der Herbst-Koffermarkt im Schloss Steglitz. Passend zum Herbst gibt es im Schloss Steglitz einen Koffermarkt mit vielen Ständen, an denen ihr munter stöbern könnt. Wir sind auch wieder vertreten und ihr könnt auch selbst kreativ tätig werden: Wir bieten euch wieder eine kleine Bastelecke, in der ihr Karten basteln könnt.

Wann: 06./07./08.10.2016, 10-20 Uhr

Wo: Schloss Steglitz Berlin

Neben unseren Basteleien gibt es eine bunte Mischung aus tollen Sachen: Schmuck, Genähtes, Gehäkeltes und noch vieles mehr. Ich freue mich, wenn ihr vorbeikommen könnt und mitbastelt oder einfach nur für einen kurzen Plausch :).

 

 

Youtube: Kleine Sour Cream Container mit Bastelresten

treat-bag-stampin

Wer kennt das nicht: Da schlummern lauter Papierreste, Bänder und andere Bastelreste in den Kisten und warten darauf, endlich verarbeitet zu werden. Daher nahm ich mir vor, mich diesen Resten zu widmen und daraus eine kleine Verpackung zu basteln.

sour-cream-container

Das Praktische ist, dass ihr die Größe variieren könnt. Ich wollte nur einen kleinen Bonbon verpacken, also wurde es eine eher kleine Verpackung. Das Stück DSP (Zeitlos Elegant) hat die Maße 10 cm x 12 cm. Das Papier stammt aus dem letzten Jahreshauptkatalog, die goldene Kordel habe ich aus dem Herbst-/Winterkatalog letzten Jahres. Als Alternative könnt ihr, wenn ihr auch gedecktere Töne haben wollt, das Designerpapier im Block Neutralfarben verwenden. Als Kordel eignet sich sehr gut die Kordel im Dreierpack aus dem aktuellen Herbst-/Winterkatalog. Jetzt aber gar nicht mehr so viel Text, sondern gleich zum Video, viel Spaß euch  (dort seht ihr übrigens, wie ich auch mit störrischen Band gelegentlich zu kämpfen habe ;)).

tischdeko-hochzeit

 

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Bastel-Allerlei: Eine Explosionsbox für den Bräutigam

Heute möchte ich euch eine Auftragsarbeit in Form einer Explosionsbox vorstellen, die ich für einen Bräutigam als Geschenk gebastelt habe.

explosionsbox-hochzeit

Als erstes musste ich mich für die Farben entscheiden. Tatsächlich habe ich gar nicht am Ende ausgewählt, sondern meine bessere Hälfte. Es wurde die Farbkombination Sahara Sand, Ozeanblau und Flüsterweiß.

explosionsbox-geschenk

Als erstes kam das Äußere der Box dran. Die Maße sind 10 cm x 10 cm, also ein bisschen Platz zum Dekorieren. Ich habe mich auf das Stempelset Perfekter Tag gestürzt, das es nicht mehr im derzeitigen Katalog gibt. Mit diesem habe ich drei Seiten der Box gestaltet. Auf der vierten Seite habe ich die kleinen Marienkäfer aus Love You Lots gestempelt. Ein paar verspielte Details habe ich auch hinzugefügt, nämlich die kleinen Blüten der Itty Bitty Stanzen.

explosionsbox-geschenkidee

Oben auf den Deckel klebte ich zwei Kreise und stempelte noch einen kleinen Spruch auf. Nach dem Äußeren kommt das Innere an die Reihe. Auf den Innenseiten haben die Kollegen alle unterschrieben (daher auch kein Bild wegen der Namen). Schließlich habe ich noch fünf kleine Umschläge gebastelt und in dieses die Geldscheine versteckt.

 

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Reisen: Noch einmal Sonne tanken in Barcelona

Ich bin ja eigentlich der helle Typ (etwas böser formuliert: sehr weiß), aber trotzdem genieße ich doch ab und zu die Sonne und freue mich auf ein paar Tage in wärmeren Gefilden.

La Sagrada Família

Gestern kam ich von meinem Städtetrip in Barcelona wieder und es war richtig schön. Wir hatten zwar nur von Samstag bis Montag, da wir aber Samstag um 6:20h bereits losflogen, hatten wir praktisch den ganzen Samstag für uns. Bevor es losging, hatten meine Freundin und ich beide noch den Wetterfrosch befragt. Tja, der war leider pessimistisch und hatte uns dicke Regenwolken versprochen. Meine Freundin und ich waren jedoch beide diplomatisch und hatten vor unserer Abreise beide nicht über das Wetter gesprochen, weil wir uns nicht die Stimmung vermiesen wollten. Und was muss ich sagen: Der Wetterfrosch hatte sich aber so etwas von geirrt. Samstag vormittag war es etwas bewölkt, aber trocken und warm. Ja, und dann zog der Sommer noch einmal alle Register und wir hatten strahlend blauen Himmel, Sonne satt, warme Temperaturen und ich war kräftig am Einschmieren, um nicht als Hummer zurückzukehren.

Strand-Barclona

In Barcelona gibt es wahnsinnig viel zu sehen, seien es Museen, Architektur, Kunst, Landschaft und die Innenstadt mit den vielen, vielen kleinen Gassen gefüllt mit kleinen Läden,  Bars, Restaurants, Eisdielen – einfach alles. Ich hätte den ganzen Tag auch nur futtern können, weil das Angebot so groß war.

tappas-barcelona
Kulinarische Kostbarkeiten
kakao-cafe
Auch sehr lecker

Am Samstag hatten wir uns die Innenstadt vorgeknöpft und rannten von einer Gasse zur anderen, mal hier ein bisschen hin, wieder zurück, dann doch verlaufen, umgedreht und wieder von vorne. Zwischendurch hatten wir noch bei einem kleinen Tappas-Restaurant einen Zwischenstopp eingelegt und doch sehr viel Neues kennen gelernt ;). Teilweise hieß es Kopfkino aus und einfach reinbeißen – es schmeckte sehr lecker. Den Abend ließen wir am Strand in einem Restaurant ausklingen.

Yacht-barcelona
Leider nicht mein Boot :(

Am Sonntag wollten wir noch mehr von der Stadt sehen und stiegen in die typischen Touri-Busse. Es gibt die rote, blaue und grüne Linie, die quer durch Barcelona führt. Ihr könnt an jeder Station aussteigen und so die verschiedenen Sehenswürdigkeiten erkunden. Ja, ich muss gestehen, dass wir uns vieles nur von außen angeschaut haben: Die Kathedrale, Sagrada Familia, Casa Milà, La Rambla (ok, die etwas sehr viel intensiver), Arc de Triomf, Santa Maria del Mar und noch vieles mehr. Am schönsten fand ich aber die Momente am Meer, das ich doch ein wenig vermisse.

Die Tage vergingen wie im Fluge, ehe ich mich versah, war schon wieder Montag und wir mussten zum Flughafen. Es hat sich definitiv gelohnt, auch wenn noch mehr als genug für einen zweiten oder dritten Besuch zu erkunden ist. Mit hat diese kleine Auszeit unheimlich gut und jetzt starte ich wieder frisch und munter in die nächste Woche.

Euch eine tolle Woche und in den nächsten Tagen geht es wieder weiter mit meinen Basteleien :).

Eine kleine Verpackung – Auch ganz schnell gefaltet

Irgendwie bin ich derzeit auf dem Verpackungstrip, aber bitte schnelle Verpackungen und möglichst nur gefaltet ;). Ich wurde erneut fündig in den Weiten des Netzes und nun wollte ich euch mein neuestes Experiment einmal vorstellen.

Gäste-Goodie-Deko

Ihr benötigt drei Blätter Papier, die quadratisch sind. Wie groß ist egal, wichtig ist, dass es sich um Quadrate handelt. Ich habe mit dem DSP Am Meer gebastelt. Aber, ich empfand es als ein bisschen zu dick. Etwas dünneres Papier ginge einfacher, doch letztendlich kam am Ende trotzdem eine kleine Verpackung heraus. Als Stempelset habe ich Seaside Shore verwendet, noch ein kleines Schleifchen gebunden und mir einen Spruch aus dem Set Von großer Bedeutung geschnappt.

Tischdeko-Hochzeit

Ein Video dazu findet ihr hier (*klick*)

Ich habe ja irgendwie einen blinden Fleck beim räumlichen Vorstellungsvermögen, daher stelle ich mich gelegentlich etwas töffelig an, doch die Verpackung ist wirklich sehr leicht. Ich brauchte nur ein paar Wiederholungen mancher Sequenzen, bis ich das „in die Lasche stecken“ endlich hinbekommen hatte ;). Ich werde auch noch einmal schauen, ob sich daraus etwas Weihnachtliches zaubern lässt.

DSP-am-meer

 

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.