Maus zu Besuch – ein etwas anderes Geldgeschenk

Ich finde es immer ein wenig schade, einen Geldschein „pur“ jemandem in die Hand zu drücken. Viel schöner ist es doch, wenn das Geld noch ein bisschen verpackt ist :) Das Thema „Maus“ ist ja bei Geldgeschenken sehr beliebt und auch ich habe das Tierchen das ein oder andere Mal bereits zu diesem Zweck eingesetzt.

Geldgeschenk-Maus

Ihr braucht für diese Karte Geldgescheine, Tonpapier Wildleder, Savanne und Stempelfarbe Wildleder sowie die neue In Color Ockerbraun. Außerdem kommt die Eulen Stanze zum Einsatz. Ich hatte mir diese Stanze übrigens als erstes Produkt von Stampin‘ Up! gekauft und danach viele Wochen nicht verwendet. Im Gegenteil, die Stanze fristete ihr trauriges Dasein in meiner Bastelkiste. Doch inzwischen weiß ich die Vielfältigkeit dieser Stanze sehr zu schätzen und benutze sie regelmäßig. Definitiv ein Stück, dessen Kauf ich absolut nicht bereue. Neben der Stanze braucht ihr auch noch den Hintergrundstempel Hardwood. Auch ein Utensil, das ich super finde und mit dem sich schöne Bastelwerke zaubern lassen.

Geldgeschenk-Maus-Karte

Ihr schneidet eine Karte zurecht. Heute bin ich mal von den Standardgrößen abgewichen und habe die Maße 10,5 cm x 13,5 cm. Eigentlich war die Karte länger, aber dann ist mir ein kleines Unglück passiert und ich musste kürzen *hust* Fällt aber gar nicht auf, find‘ ich ;) Die zweite Lage ist 10 cm x 13 cm. Den Hardwood Stempel habe ich mit Wildleder eingefärbt und dann das Papier in savanne auf den Stempel gelegt. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob es besser ist, den Stempel auf das Papier zu drücken oder das Papier auf den Hintergrundstempel zu legen. Habt ihr da einen Favorit? Meine Hände sehen jedenfalls danach immer kunterbunt aus, auch jetzt laufe ich noch mit eingefärbten Fingern herum… Anschließend stanzt ihr die Augen mit der Eulen Stanze aus und faltet die Mäuse. Als Schwanz habe ich das Band aus dem Frühlingskatalog gewählt, doch da könnt ihr alles nehmen, was nach Band aussieht.

Geldgeschenk-selbstgemacht

Jetzt zum Käse: Als erstes musste ich mich innerlich bei stampin‘ Up! entschuldigen. Denn als ich die Farbe Ockerbraun zu Beginn auspackte, dachte ich, mich tritt ein Pferd. Warum? Weil ich anhand der Verpackung kaum einen Unterschied zu Honiggelb sah und mich fragte, warum um Himmels Willen ich mir ein zweites Gelb gekauft habe. Jaaa, und dann fing ich mit dem Stempeln an und merkte den Unterschied. Ockerbraun gefällt mir tatsächlich immer besser, da es ein sehr warmer Ton ist und ich ihn eher als ein sehr dunkles Gelb als als ein Braun wahrnehme. Definitiv eine gute Ergänzung zu meinen bisherigen Farben.

In-color-Delightful-dijon

In-color-honiggelb-ockerbraun
Hier gestempelt – ein deutlicher Unterschied

In-Color-Ockerbraun

Zurück zum Käse: Ich habe ohne großen Plan ein Stück Honiggelb ausgeschnitten und mit einem Stempel kleine Kreise in Ockerbraun aufgedruckt. Wenn ihr dann alles ausgeschnitten habt, könnt ihr mit dem Kleben beginnen. Den Käse habe ich mit Dimensionals befestigt, die Mäuse mit Glue Dots, damit der Beschenkte nicht am Ablösen der Scheine verzweifelt *kicher* Als Spruch habe ich aus dem Stempelset Du bist mir zwei Worte herausgesucht. Kurz war ich am Überlegen, die Worte auf weißes Papier in Wildleder zu stempeln, aber das hätte die Aufmerksamkeit weg von den Mäusen gelenkt, was ich nicht wollte.

Das Innere der Karte habe ich ganz schlicht weiß gehalten, da mir die Karte so bereits auffällig genug war.

Eine kurze Frage von mir: Ich würde mich allmählich mehr an das Thema Verpackungen und Geldgeschenke wagen. Seid ihr daran interessiert oder soll ich bei ausschließlich Karten bleiben?

Zutaten: Stempelset Du bist, Hintergrundstempel Hardwood, Eulen Stanze, Baumwollkordel Zarter Frühling, Tonpapier Wildleder und Savanne, Flüsterweiß, Honiggelb, Stempelfarbe Wildleder sowie Ockerbraun

Tools and Supplies: Crazy about yout, Background Stamp Hardwood, Owl Punch, Painted Blooms Cotton Twine, Cardstock Soft Suede, Crumb Cake, Hello Honey and Whisper White, Ink Soft Suede and Delightful Dijon

2 Gedanken zu “Maus zu Besuch – ein etwas anderes Geldgeschenk

  1. Anja Ehmann 28. Juni 2015 / 9:26

    Erst mal: eine tolle Idee! Mich interessieren nicht nur Karten aller Art, sondern auch Verpackungen und Geldgeschenke. LG

    Gefällt 1 Person

  2. kimi 28. Juni 2015 / 10:47

    hallo janine, das ist ja eine niedliche karte! eine schöne idee!
    mir ging es mit honiggelb und ockerbraun genauso. erst beim stempeln kommt der unterschied zum vorschein. mir gefallen beiden farbtöne.
    zu deiner frage: du kannst gerne dein sortiment erweitern :)
    liebe grüße und einen schönen sonntag wünscht
    kimi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s