Literatur: Die Wand – Wenn das Normale verloren geht

Eigentlich wollte ich euch heute etwas Gebasteltes vorstellen, aber neben meiner Bastel-Leidenschaft bin ich auch eine totale Leseratte. Und wie es so ist, konnte ich einfach ein Buch nicht zur Seite legen („eine Seite noch“), bis es schließlich spät abends wurde. Buch war durch und Basteltisch leer *seufz* Also mache ich aus der Not eine Tugend und werde euch einfach kurz meinen Lesestoff vorstellen, wenn ich denke, dass es sich lohnt. Das fällt dann in die Kategorie „Staunen“ ;)

Wand-Haushofer

Ich bin auf kein Genre festgelegt, lese aber sehr gerne Utopien / Dystopien. „Die Wand“, tja, was ist das Buch? Ich würde es eher als eine Dystopie sehen, möchte aber natürlich auch nicht zu viel verraten. Das Buch ist eigentlich ganz unscheinbar, dünn, die Autorin Marlen Haushofer war mir völlig unbekannt und der Titel ist auch eher unauffällig. Auf das Buch gekommen bin ich über Werbung zu dem Kinofilm. Da ich lieber das Originalwerk lese, habe ich mir das Buch gekauft und war tatsächlich begeistert. Den Film habe ich übrigens immer noch nicht geschaut, da ich beim Trailer bereits doch einige Unterschiede zum Buch ausmachen konnte – ich bin dann immer ein wenig krüsch.

Ich finde, die Zusammenfassung auf dem Buch hinten ist bereits sehr gut: „Eine Frau wacht eines Morgens in einer Jagdhütte in den Bergen auf und findet sich eingeschlossen von einer unsichtbaren Wand, hinter der kein Leben mehr existiert.“ Einfach, klar, wie das ganze Buch. Und bereits dieser eine Satz hat mich angestachelt, das Buch unbedingt lesen zu wollen.

Das Buch ist praktisch das Tagebuch der namenslosen Frau, die ihre Gedanken, Gefühle und Erlebnisse in ihrer neuen Welt niederschreibt. Der Leser weiß nicht, wo genau sich die Frau befindet oder in welchem Jahrzehnt die Geschichte spielt. Vieles, was normalerweise im Laufe der Handlung verraten wird, bleibt ungewiss. Und dieser Umstand stört tatsächlich überhaupt nicht. Die Autorin spielt mit Anspielungen, Rückblenden, Ängsten und Hoffnungen, so dass ich mich einfach nicht davon losreißen konnte, herauszufinden, wie ihr Leben weitergeht. Auf einmal erscheinen banale Dinge unheimlich wichtig, selbst das Haustier wird zum existenziellen Begleiter, der Trost spendet, beschützt und für den Lebensunterhalt unverzichtbar wird. Ich glaube, dieses Konzentrieren auf das Wesentliche, der Verlust von dem, was uns als „normal“ erscheint, und der Kampf um einen Alltag, haben mich fasziniert.

Ich brauchte genau zwei Abende für das Buch und werde es definitiv noch ein zweites Mal lesen. Wer gerne einmal ein etwas anderes Buch lesen möchte, dem kann ich dieses Werk nur wärmstens empfehlen.

Noch kurz die Fakten:

Autorin: Marlen Haushofer

Verlag: List

Seitenanzahl: 285

Preis: 8,95 €

3 Gedanken zu “Literatur: Die Wand – Wenn das Normale verloren geht

  1. Kerstin 30. Juli 2015 / 8:32

    Wenn du auf Dystopien stehst, hast du sicher auch die Tribute von Panem gelesen, oder?
    Auf jeden Fall hört sich dieses Buch hier sehr interessant an. Kommt also auf meine to read list.

    LG Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • stempelnstanzenstaunen 30. Juli 2015 / 10:56

      Hallo Kerstin, den ersten Band habe ich gelesen, die anderen beiden fehlen mir noch. Sind die beiden anderen Bände auch so gut wie der erste? Lg Janine

      Gefällt mir

      • Kerstin 31. Juli 2015 / 8:08

        Meiner Meinung ja. Aber wenn du denkst, es kann nicht mehr schlimmer werden, wirds noch schlimmer. Beim letzten Teil brauchte ich tatsächlich ein paar Tage, um mich von dem Buch zu erholen. Habe es aber trotzdem gern gelesen.
        LG Kerstin

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s