Literatur: Malfuria – ein Märchen auch für Erwachsene Teil 1

So, ich oute mich auch als Jugendbuchleser und als Fantasy-Fan. Harry Potter habe ich in so manch einer Nacht-und-Nebel-Aktion verschlungen, doch es gibt noch mehr Bücher, bei denen ich quasi nicht ansprechbar bin, weil ich in anderen Welten wandle.

Marzi-singende-stadt

Vielleicht kennt der eine oder andere den Autor durch die Uralte Metropole-Reihe um die kleine Emily Laing. Die Uralte Metropole-Reihe basiert mit auf dem Werk Niemalsland von Neil Gaiman, das ich ebenfalls den Fantasy-Fans sehr ans Herz legen kann. Ich lehne mich sogar so weit aus dem Fenster, „Niemalsland“ als Klassiker zu bezeichnen.

Malfuria ist eine Trilogie, die auch aus dem Fantasy-Genre stammt, jedoch in Spanien / Portugal spielt. Wobei, die Grenzen zwischen Fiktion und Realität sind in den Büchern fließend. So findet ihr die Orte auf der Landkarte wieder, aber die Wesen und Details wahrscheinlich nicht ;) Und genau das mag ich an den Büchern von Marzi: Die Handlung spielt an bekannten Orten, jedoch erschafft Marzi um diese Orte eine phantastische Welt voller Details und liebenswerten Charakteren. Malfuria spricht definitiv ein jüngeres Publikum an als die andere Serie, jedoch hat mich dies nicht davon abgehalten, die ersten beiden Teile innerhalb weniger Tagen zu lesen. Ich stelle euch jetzt den ersten Teil vor.

Malfuria – das Geheimnis der singenden Stadt

Catalina Soleado lebt bei einem alten Kartenmacher, bei dem sie nicht nur die Kunst des Karten Zeichnens lernt, sondern auch eine kleine Familie gefunden hat. Ihr Vater starb bereits, als sie klein war, und ihre Mutter hat Catalina verlassen. So verbringt Catalina ihren Tag mit Karten zeichnen und mit Gesprächen mit dem Wind, El Cuente.

Eines Tages erscheint am Horizont Barcelonas eine dunkle Galeone. Die Galeone ist auf Hexenjagd und bringt das Dunkel über die Menschheit und alles, was sich ihr in den Weg stellt. Mit der Galeone kommen die Schatten, die von den Menschen Besitz ergreifen und alles Licht, alle Liebe und Freude im Menschen zerstören. Catalina muss flüchten, denn es stellt sich heraus, dass die Jagd auch auf sie begonnen hat. Auf ihrer Flucht erlebt Catalina viele Abenteuer, begibt sich so zum Haus der Nadeln und lernt Jordi kennen, den Sohn des Leuchtturmwächters. Am Ende hat Catalina nur ein Ziel: Malfuria, die Stadt der Hexen.

Das erste Buch beschreibt vor allem die Flucht Catalinas und stellt die verschiedenen Charaktere vor, die einen auch im zweiten und dritten Band begleiten werden. So habe ich gelernt, was Bücherwürmer sind und wie neue Bücher entstehen – man darf die Buchstaben nicht entkommen lassen, sondern muss auf sie wie kleine Kinder aufpassen ;) Und das sind die Details, die ich so verschlinge. Ich bewundere es, wenn es Autoren gelingt, Welten zu erschaffen, in denen ich wie ein Besucher umherlaufe und welche entdecken möchte.

Wer gerne in phantastische Welten eintaucht, vergisst, wie unsere Welt draußen aussieht und nicht immer nur komplexe Handlungen lesen möchte, für den / die ist das Buch wahrscheinlich  gut geeignet. Ich werde mir jedenfalls auch den dritten Band ganz schnell besorgen, damit meine Reise mit Catalina weitergeht.

Noch kurz die Fakten:

Autor: Christoph Marzi

Verlag: Arena

Seitenanzahl: 323

Preis: 9,95 €

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s