Wenn Albträume wahr werden

Sebastian Fitzek hat Bücher, die habe ich verschlungen, aber auch Werke, da war ich etwas enttäuscht. Keines der Bücher war schlecht, aber bei den Büchern, bei denen ich enttäuscht war, fehlte mir das Besondere, das Überraschende oder die Elemente, die mit meinen Emotionen spielen.

fitzek-nachtwandler

Bei dem Thriller hat Sebastian Fitzek tatsächlich einen Nerv bei mir getroffen, weil er mit den Ängsten meiner Kindheit hervorragend gespielt hat. Nun haben sich die Ängste „rausgewachsen“, wenn auch ein gewisses Unwohlsein geblieben ist. Der Inhalt kurz zusammengefasst:

Leon wurde als Junge aufgrund von Schlafstörungen psychiatrisch behandelt, glaubte aber, dieses Kapitel des Lebens abgeschlossen abgeschlossen zu haben. Umso größer ist sein Entsetzen, als seine Freundin unter rätselhaften Umständen verschwindet. Um zu verstehen, was geschehen ist, nimmt sich Leon auf: Er schläft nicht mehr nachts, sondern er begibt sich auf die Reise in die Finsternis durch eine  geheime Tür in seinem Zimmer.

Mehrere Details haben mich dieses Buch förmlich verschlingen lassen, wenn aber auch immer mit viel Licht und tatsächlich mit extrem geschärften Sinnen, auf jedes Knacken in der Wohnung habe ich geachtet, sorgsam darauf bedacht, dass alle Türen verschlossen sind und es keine dunklen Ecken gibt. Als Kind habe ich mir oftmals vorgestellt, dass es noch eine Welt hinter den Wänden gibt, eine Welt, die nachts zum Leben erweckt oder zu der ich nur durch ein kleines Loch in der Wand Zutritt erhalte. Auch brauchte ich als Kind immer ein kleines Licht im Flur, weil ich das Dunkle nicht mochte, da es mich gruselte und ich nicht wusste, was in der Dunkelheit um mich herum geschieht. Und bei Fitzek geschehen alle diese Dinge bei Leon, der fast wahnsinnig wird, verzweifelt nach Menschen sucht, die ihm glauben und die ihm versichern, dass er nicht den Verstand verliert oder zu Mörder wurde. Denn Leon entdeckt diese geheime Welt und den Schrecken der Dunkelheit.

Es gibt tatsächlich wenige Bücher, die dafür sorgen, dass ich Gänsehaut bekomme, ich in die Ecken schaue oder gewisse Emotionen bei mir berührt werden. Entscheidend ist dabei auch nicht, dass viel Blut fließt. Diese kleinen psychischen Kniffe wirken bei mir viel besser. Fitzek schafft es nicht bei jedem Buch, aber doch bei manch einem. „Nachtwandler“ gehört dazu.

Noch kurz die Fakten:

Autor: Sebastian Fitzek

Verlag: Knaur

Seitenanzahl: 318

Preis: 9,99 €

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s