Happy New Year 2016

Neujahr

Euch allen ein gutes, neues Jahr mit viel Gesundheit und vielen, vielen schönen Tagen.

Ich verbringe dieses Neujahr auf See, fernab vom Großstadtrubel, mit ein bisschen Ruhe, viel frischer Luft und hoffentlich weiterhin ruhigem Seegang.

Oft wird man ja nach Vorsätzen für das neue Jahr gefragt. Ich muss gestehen, ich habe keine. Ich habe vielleicht ein paar konkrete Ideen, aber richtig feste Vorsätze spare ich mir. Die kommen zwischendurch oder gar nicht bei mir. So möchte ich meinen Blog noch etwas ausbauen, nächstes Jahr weiterhin fleißig basteln und in Sachen Bücher mich ein wenig mehr in das Thema viktorianische Krimis einlesen – die haben mich irgendwie gepackt. Habt ihr euch Vorsätze gemacht?

Also, euch einen schönen 1.1.2016 und ich freue mich auf ein spannendes nächstes Basteljahr mit euch. :)

Sneak Peek: Einfach einmal „Ich vermisse dich“ sagen

Als ich das Stempelset im neuen Katalog gesehen habe, musste ich gleich an eine „Ich vermisse dich“-Karte denken. Also schnell an den Basteltisch und losgelegt.

freundschaft-karte

Ich habe mir eher gedeckte Farben ausgesucht: Blauregen, Savanne und Vanille. Vanille habe ich gewählt, da es etwas matter ist und mit den anderen beiden warmen Tönen gut harmoniert. Die Karte wollte ich bewusst schlicht gestalten (Clean and Simpel). Ihr habt drei Lagen. Auf das Stück Füsterweiß stempelt ihr in savanne das Motiv.  Als kleine weitere Details habe ich einen schmalen Streifen Savanne ausgeschnitten und auf diesen etwas Band geklebt. Das Band stammt aus meinen Altbeständen, ihr könnt natürlich auch jedes andere Band verwenden. Zu guter Letzt stanzte ich noch zwei Ovale aus und stempelte auf eines der Ovale noch einen kleinen Spruch. Schnell noch den Rand mit einem Schwämmchen bearbeitet und fertig seid.

karte-vermissen-selbstgemacht

Auch hier reiche ich natürlich die genauen Stempel nach :)

TTT: Weihnachten mit Schmetterlingen und eine kleine Anleitung für den Sour Cream Container

Wir haben ein Familienmitglied, das ein großer Fan von Schmetterlingen ist. Daher habe ich mir überlegt, wie ich die Flattermänner mit Weihnachten verbinden kann. Heraus kamen drei kleine Sour Cream Container, die ich ja erst kürzlich für mich entdeckt (*klick*) habe.

Sour-cream-container IMG_3064 IMG_3066

Ich habe mich mit dem Besonderen Designerpapier Zauberwald ausgetobt, das ich so schön finde. Aufgrund der neutralen Farben wirkt es sehr elegant und lässt sich gut mit den klassischen Weihnachtsfarben kombinieren. Bei jeder Verpackung habe ich mit denselben Elementen gearbeitet: Schmetterling, Kreis  und die Farbkombi Schwarz-Gold.

Also, nun zur Anleitung:

Ihr könnt den Sour Cream Container in unterschiedlichen Größen basteln und auch verschiedenes Papier verwenden. Je dicker das Papier ist, desto stärker muss das doppelseitige Klebeband sein. Sonst geht euch die Verpackung auf. Ich habe mit den Maßen 10 cm x 12,5 cm gearbeitet. Abhängig von den Maßen verändern sich auch die Proportionen der kleinen Verpackung.

Als erstes müsst ihr euch entscheiden, welche Seite die Außenseite sein soll. Ihr klebt, ganz nah an den Rand, ein Stück doppelseitiges Klebeband.

sour-cream-container

Ihr dreht das Stück um und klebt nun, wieder dicht an den Rand, doppelseitiges Klebenband – aber entlang der längeren Seite. Je weiter ihr das Klebeband vom Rand entfernt klebt, desto größere werden die Kanten der Verpackung und ihr verkleinert den Innenraum. Da ich jedes bisschen Platz brauchte, habe ich versucht, eng am Rand zu kleben.

sour-cream-container

Nun dreht ihr das Stück wieder um und macht eine Rolle. Wenn sich das Papier schlecht rollen lässt, könnt ihr dieses über den Griff der Big Shot ziehen oder über eine Tischkante.

sour-cream-container

Danach entfernt ihr die Schutzschicht von einem der inneren doppelseitigen Klebebänder. Nun drückt ihr an einem Ende die Verpackung zusammen, müsst aber darauf achten, dass die Klebelasche der Rolle sich am Rand befindet. Sie wandert nachher automatisch mehr zur Mitte, wenn ihr den nächsten Schritt macht.

sour-cream-container

Nun füllt ihr das gute Stück. Beim letzten Schritt drückt ihr die andere Seite zusammen, aber nicht parallel zur ersten Klebefläche. An der Naht könnt ihr euch beim Zusammendrücken orientieren. Ist die Naht eher mittig, könnt ihr zudrücken.

IMG_3064

Jetzt noch die Verpackung dekorieren und fertig ist der kleine Sour Cream Container.

Sneak Peek: Zum Geburtstag ganz viele Luftballons

Die Weihnachtssaison ist fast vorbei, aber jetzt beginnt bald das bunte Frühjahr mit seinen Geburtstagen und Feiern. Deswegen gibt es heute eine Geburtstagskarte mit den neuen Produkten aus dem Frühjahrskatalog 2016.

happy-birthday-card

Die Karte besteht aus 4 Lagen. Da das DSP aber dünner als normales Tonpapier ist, ist die Karte nicht so schwer und ihr kommt mit dem Standardporto aus.

Die Karte ist ganz einfach zu machen. Ihr benötigt jeweils  ein Stück Savanne und Flüsterweiß, das neue DSP aus dem Frühjahrskatalog (die genauen Namen reiche ich nach, wenn der Katalog veröffentlicht worden ist :) ), ganz viele Luftballons, Stanzen  und noch ein Stück Minzmakrone  (In Color 2015-2017). Die Luftballons könnt ihr je nach Belieben auf der Karte verteilen. Das Band des Luftballons, der ausgebüchst ist, habe ich mit einem schwarzen Fineliner gemalt. Noch ein kleiner Spruch und fertig seid ihr bereits. Ihr könnt auch mit den Höhen bei den Luftballons spielen und Abstandsklebeband verwenden. So wird die Karte noch plastischer.

Ein Blättertanz in schwarz gold – und ein bisschen weiß

Ich weiß gar nicht, warum ich das Stempelset Blättertanz so lange vernachlässigt habe – da sind so schöne Stempel drin. Ich probiere derzeit verschiedene Kombinationen, sei es mit den Farben oder mit dem Design. Dieses Mal habe ich mich für die Farben Schwarz, Gold und Weiß entschieden. Erst sollten es nur Schwarz und Gold werden, aber irgendwie fehlte mir dann noch ein kleiner Kontrast und ich probierte es mit Weiß. Die goldene Karte stammt aus meinem Schubladen-Fundus, der irgendwie nicht weniger wird – ich horte einfach zu viel…

Weihnachten-Karte-Elegant

Ihr braucht goldenes Embossing-Pulver, ein mittleres Stück Schwarz und Flüsterweiß sowie ein bisschen transparentes Papier. Ganz wichtig, erst den Spruch embossen. Ich habe es umgekehrt gemacht, nämlich als erstes das Band verarbeitet. Tja, dann ging das Stempeln leider in die Hose, weil sich das Band andauernd unter den Stempelblock schob. Der Spruch stammt aus dem Stempelset Zauberhafte Zierde, mit dem ihr auch einfach auffällige Karte gestalten könnt. Ihr könnt euch den zweiten Versuch sparen und gleich mit der richtigen Reihenfolge beginnen ;-). Anschließend embosst ihr noch ein paar kleine Blätter aus dem Stempelset Blättertanz und verwendet die Framelits Leavelets. Alles noch schnell aufeinander geklebt und fertig ist die Karte.

elegant-christmas-card

10 Minuten Projekt: Eine schnelle Gutscheinverpackung zu Weihnachten

Dieses Weihnachten bin ich irgendwie deutlich später dran als sonst. Normalerweise bin ich spätestens im November fertig, dieses Jahr durfte ich noch am 23.12. durch die Läden rasen und mich durch die Mengen schieben. Das wird nächstes Jahr wieder anders *notier*

Gutschein-Verpackung

Neben den fehlenden Geschenken brauchte ich auch noch eine Gutscheinverpackung – und ich hatte nur wenig Zeit. Da das restliche Geschenkpapier eher in Naturtönen war, sollte der Gutschein dazu verpassen. Also Savanne und Blauregen rausgekramt. Dazu habe ich noch die Stempelsets Zauberhafte Zierde sowie Freude zur Weihnachtszeit eingesetzt. Ganz versteckt habe ich auch ein neues Stempelset aus dem neuen Frühjahrskatalog 2016 untergebracht.

Ich habe mit dem erste, zweiten und dritten Abdruck gearbeitet und die Christbaumkugeln wild auf dem Stück Savanne verteilt. Anschließend schnitt ich mir noch zwei schmale Streifen Karton zurecht. Als kleine Details klebte ich goldene Sterne auf, die ich mit den Stanzen Sternenkonfettig und Itty Bitty Akzente ausgestanzt hatte. Der Spruch kam auf ein Stanzteil der Stanze Dekoratives Etikett, das ich am Rand mit dem Schwämmchen noch ein wenig einfärbte.

Das Band stammt – wie so oft – aus meiner Bastel-Chaos-Schublade. Bei Stampin‘ Up! könnt ihr alternativ die Bänder Kordel mit Metallfarben, Leinenfaden (mehrmals gewickelt) oder Juteband benutzen, das ihr einfach mit einer scharfen Schere mittig durchschneidet.

Supply List

Built for Free Using: My Stampin Blog

Advent-Stampin-up

Geschenkidee: Eine Mini Schnitzeljagd zu Weihnachten mit Stampin‘ Up!

advent

Heute ist Weihnachten, der große Tag, auf den ich mich wie ein kleines Kind tatsächlich wochenlang freue. Ich liebe die Weihnachtszeit, die geschmückte Stadt, die dunkleren Tage, an denen alles ein wenig ruhiger wird. Auch die kälteren Temperaturen machen mir nichts aus – doch diese haben derzeit ja scheinbar noch Urlaub.

exit-game-weihnachten

Mein Freund und ich lieben Rätsel und daher wollte ich es ihm dieses Weihnachten nicht zu einfach machen mit den Geschenken. Deswegen habe ich mir ein paar Rätsel ausgedacht. Inspiriert wurde ich vom Exit Game. Der Begriff Exit-Game (Escape-Game) stammt eigentlich aus PC-Spielen. Dort ist man als Spieler in einem Raum / Gebäude eingeschlossen und muss sich befreien. Kreative Köpfe haben das Prinzip auf das echte Leben übertragen und inzwischen gibt es einige Anbieter, bei denen man Missionen erfüllen muss, um wieder aus dem Raum zu kommen. Wir haben das mit Kollegen gemacht und es war super. Nun konnte ich meinen Freund schlecht im Wohnzimmer einsperren, daher habe ich mich auf die Rätsel konzentriert.

weihnachten-geschenke

Ihr braucht gar nicht viele Zutaten. Ich habe meinem Freund drei Geschenke gemacht, die er teilweise erraten musste. Für  meine Schnitzeljagd brauchte ich

  • Ein Buch für den Code
  • Einen Atlas
  • Die Geschenke
  • Stampin‘ Up! Produkte (s. unten)

Das erste Geschenk beinhaltet neben dem Geschenk noch einen kleinen Umschlag. In diesem Umschlag steckt eine Botschaft mit einem verschlüsselten Hinweis auf das „Codebuch“, welches unter dem Tannenbaum versteckt liegt. Darüber hinaus bekam mein Freund noch den kleinen Würfel – mit dem er zunächst überhaupt nichts anfangen kann.

weihnachten-verpackung-geschenk

Das „Codebuch“ habe ich präpariert. Im Würfel sind lauter kleine Hinweise mit jeweils zwei Zahlen versteckt. (Das Stempelset Eine Runde Sache ist leider nicht mehr im Handel, aber ich gucke einmal nach einer Alternative.)

Idee-Geschenk-Weihnachten

Mithilfe der Zahlen kann er über das Codebuch den Zielort für den Städtetrip herausfinden. Ihr könnt euch wahrscheinlich denken, was der Code bedeutet, oder? Einen Atlas habe ich auch noch unter den Weihnachtsbaum platziert. Wenn er in diesem die Seite mit dem Ort für den Städtetrip aufschlägt, findet er dort noch einen kleinen Gutschein für das dritte Geschenk. So ist er ein bisschen beschäftigt.

In unserem Kalender hat heute jeder einen kleinen Beitrag vorbereitet, teilweise mit Basteleien oder mit einem lieben Weihnachtsgruß. Ich habe euch unsere Teilnehmer alle noch einmal aufgezählt.

Di 01.12. – Caro
Mi 02.12. – Tina Hase
Do 03.12. – Anja
Fr 04.12. – Kirstin
Sa 05.12. – Christina Villanova
So 06.12. – Janine (ich)
Mo 07.12. – Heike
Di 08.12. – Yvonne
Mi 09.12. – Annemarie
Do 10.12. – Janina
Fr 11.12. – Chrissy
Sa 12.12. – Steffi
So 13.12. – ela
Mo 14.12. – Marion
Di 15.12. – Miri_Hase
Mi 16.12. – Jessica
Do 17.12. – Johanna
Fr 18.12. – Monika
Sa 19.12. – Melli
So 20.12. – Ulla
Mo 21.12. – Kati
Di 22.12. – Eva Romana
Mi 23.12. – Bine
Do 24.12. – Alle
Fr 25.12. – Melanie
Sa 26.12. – Helen
So 27.12. – ChristinaD
Mo 28.12. – Peggy
Di 29.12. – Meli L.
Mi 30.12. – Samia
Do 31.12. – Alle

Euch schöne Feiertage, ein leckeres Weihnachtsessen und eine tolle Zeit mit euren Lieben!