Ich kann auch romantisch – eine kleine Verpackung zum Valentinstag oder zur Hochzeit

Gerne wird mir ja innerhalb unserer vier Wände gesagt, ich sei nicht romantisch. Dabei stimmt das gar nicht (finde ich). Und da ja Valentinstag war, hatte ich für meine bessere Hälfte eine kleine Schachtel gebastelt und mit kleinen Zettelchen gefüllt. Die Verpackung sollte immer noch schlicht sein, aber eben auch etwas romantisch.

hochzeit-geldgeschenk

Und zwar gibt es bei uns in der Nähe einen kleinen Markt (der mir von einer lieben Mitbasterlin gezeigt worden ist :)) und auf den Zettelchen habe ich sozusagen die Komponenten eines Frühstücks aufgezählt, gekauft auf diesem Wochenmarkt. Essen gehen ist derzeit mit der kleinen Bazzzille etwas schwierig bzw. noch nicht wirklich machbar, daher gucke ich immer nach Alternativen für kleine besondere Momente.

hochzeit-geldgeschenk

Das Oberteil der Verpackung ist eine Karte aus dem Karten-Sortiment
Erinnerungen & mehr – Blütenfantasie. Das Oberteil sollte ein „Danke“ zieren, das aus dem Stempelset Blütenfantasie stammt. Die Ovale findest du bei den Framelits Lagenweise Ovale. Ein bisschen weitere Deko durfte auch nicht fehlen. Da schnappte ich mir die Thinlits Formen Blüten, Blätter & Co 
und kurbelte den Zweig und die Blüten durch die Big Shot.

Bei der Schachtel ist das Besondere, dass das Unterteil größer als das Oberteil ist und so das Oberteil im Unterteil „verschwindet“. Ja, schnell habe ich die kleinen Zettelchen verstaut und dann wurde das Geschenk überreicht.

Und da ja Valentinstag bereits vorbei ist (und der nächste noch ein wenig hin ist), lässt sich die Verpackung auch leicht umgestalten, so dass du daraus ein Geldgeschenk zur Hochzeit machen kannst. Tausche einfach den Spruch aus.

Meine Danksagungen im Februar – Gruß und Glück als Minikarte

Ich glaube, ich habe schon einmal betont, wie schön ich das Kartenset Gruß+Glück finde :). Zum einen mag ich die Farben, zum anderen macht es mir sehr viel Spaß, mich bei den Karten mit den Aquarellstiften austoben zu können. Auf diese Weise ist immer noch ein recht großer Anteil der Karten selbstgemacht und individuell, da jedes Colorieren anders ausfällt.

danksagung-stampin-up

Dieses kleine Kärtchen finde ich in Verbindung mit dem Umschlag einfach niedlich. Die Umschläge bestehen aus festem Papier und haben als Besonderheit ein gestreiftes Innenmuster, was ich wirklich schön finde. Der „Sebstbastelanteil“ ist das Colorieren der Blüten, das Stempeln des Spruchs und natürlich das Aufeinanderkleben. Du brauchst zum Colorieren, wenn du mit Wasser arbeiten möchtest, am besten einen Aqua Painter oder Pinsel. Ich habe mit dem Aqua Painter gemalt und alle vier Aquarellstifte, die in dem Set dabei sind, verwendet.

danksagung-stampin-up

Da das Kärtchen recht klein ist, habe ich es noch einmal in einen normalen C6 Umschlag gesteckt (also eigentlich doppelt gemoppelt). Doch ich war mir nicht sicher mit Mindestmaßen bei der Post und daher wollte ich lieber einen Standardumschlag zusätzlich verschicken.

Neue Sale a Bration Broschüre ab heute verfügbar :)

Die Sale a Bration geht in die zweite Runde und ab heute gibt es neue tolle Prämien.

sale-a-bration

Ich habe dir die SAB Produkte hier (*klick*) verlinkt. Neu sind dazugekommen:

  • Stempelset Vielseitige Grüße (147359)
  • Besonderes Designerpapier Frühlingsglanz (147193)
  • Produktpaket Blumenkorb (147507)

Wenn du möchtest, kann ich dir die Broschüre auch als Mail schicken. Schreibe mir einfach über das Kontaktformular und du bekommst Post. Jetzt will Spaß beim Stöbern :).

Kartenset Gruß + Glück – Ich bin verliebt :) & Sammelbestellung 18h

Bis jetzt war es immer so, dass mich beim ersten Durchblättern eines neuen Kataloges ein, zwei Produkte förmlich ansprangen – so auch dieses Mal. Beim Frühjahr-/Sommerkatalog stach mir sofort das Kartenset Gruß + Glück ins Auge. Ich schlawenzelte ewig herum, aber am Ende schlug ich zu. Und nach gefühlten zig Wochen habe ich dieses tolle Kartenset endlich eingeweiht.

danksagung-gruß-glück

Das Kartenset hat wirklich viele Materialien im Bauch, so ein eigenes Stempelset, vier Aquarellstifte, davon zwei exklusiv nur in diesem Set (nämlich Flamingorot und Limette), 20 Karten in verschiedenen Design, Akzente, Geschenkband und und und. Details findest du im Frühjahr-/Sommerkatalog auf Seite 15.

kartenset-gruß-glück

Stampin‘ Up! hat auch ein Vorstellvideo gedreht. Das Video hat einen deutschen Untertitel. Ok, die Verlinkung klappt leider aus irgendeinem Grund nicht. Das muss ich noch prüfen und wird nachgereicht :). 

Ich habe auch mit den „Standardkarten“ aus dem Set begonnen, werde aber mit den Materialien auch noch weiter basteln und mir andere Designs ausdenken. Die Karten folgen später noch und es ist ein kleines Video dazu geplant. Die Karten gehen wirklich ganz, ganz fix und ich finde sie sehr elegant mit den schwarz-weißen Streifen und den Aquarelleffekten. Das Basteln hat richtig Spaß gemacht und ich freue mich noch auf die nächsten Karten, die auf mich warten.

kartenset-gruß-glück

Und, nicht zu vergessen, heute ist wieder Sammelbestellung um 18h :). Wenn du etwas gefunden hast, sende mir eine kurze Mail mit deinen Wünschen. Details zu meinen Bestellungen findest du hier (*klick*).

Sale a Bration Kartenset und Youtube – Mein Mix aus Medaillons & Heute Sammelbestellung 18h

Bei der jetzigen Sale a Bration gibt es ein Kartenset namens Mein Mix aus Medaillons. Ja, und irgendwie habe ich dieses Jahr ein Faible für Kartensets und Kartensortimente und so musste ich einfach zugreifen.

medallion_card_kit

Es gibt ein offizielles Bild von Stampin‘ Up!, auf dem siehst du alle Zutaten des Sets (so schön hätte ich es nie geknipst bekommen). Das Set besteht aus folgenden „Komponenten“:

dreiteilig gefaltete Grundkarten ( je 4 in 2 Designs)

8 weiße Umschläge (hochwertige aus dickem Papier)

1 Bogen mit vorgeschnittenen Elementen in Deutsch, Englisch und Französisch

75 Klebepunkte

 

Die Farben sind Sommerbeere, Calypso, Saharasand und Flüsterweiß. Es gibt zwei Beispielkarten, aber natürlich ist da eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe zum Beispiel noch ein paar Glitzersteinchen hinzugefügt, damit es ein bisschen funkelt. Zu dem Set habe ich auch ein kleines Video gedreht, um dir das Set vorzustellen.

IMG_7544-4

 

Literatur – Auf den Spuren Geralts, dem Hexer

Mein Freund hatte mich mit einem Fantasybuch überrascht, dessen Autor ich noch gar nicht kannte und besonders neugierig war. Der Titel des Buches lautet Das Erbe der Elfen von Adrzej Sapkowski. Und, wie ich erfahren bzw. ergoogelt habe, ist einer der Protagonisten eine richtige Berühmtheit.

fantasy-sapkowski

Gleich zu Beginn: Bitte entschuldigt, wenn ich bei dieser Rezension mit Namen von Personen und Orten zurückhaltend bin. Ich habe echt ein wahnsinnig schlechtes Namensgedächtnis bei Büchern und in diesem Fall sind die Namen mitunter so ausgefallen, dass ich mir den Großteil kaum merken konnte. Ich war bereits stolz, dass ich die Hauptpersonen wiedererkannte, die restlichen Nebencharaktere einordnen konnte und mehr erwartete ich dann auch gar nicht von mir ;).

Es begann alles mit dem blutigen Überfall auf Cintra, bei dem nicht nur zahlreiche Menschen und andere Wesen ihr Leben lassen mussten, sondern auch Cirilla, die Thronerbin des Reiches, verschwand. In ganzem Land gehen seitdem Gerüchte um, Mythen wurden gesponnen, aber keiner weiß, was mit ihr geschehen ist. Ihr Großmutter, die berühmte Löwin, starb beim Überfall, von Cirilla fehlt jedoch jede Spur. Doch ein paar Eingeweihte wissen um Cirilla, so der Hexer Geralt. Dieser hat Cirilla zum Stammsitz der Hexer gebracht, um sie zu schützen, aber auch, um sie im Kampf auszubilden. Denn die Hexer spüren, dass Cirilla magisches Potenzial besitzt, sie sprechen sogar von der „Vorherbestimmung“. Mit der Zeit muss Geralt einsehen, dass sie bei der Ausbildung des jungen Mädchens Hilfe benötigen. Erst bitten die Hexer Triss um Hilfe, doch auch diese stößt an ihre Grenzen. Eine weitere Zauberin, Yennefer, wird zu Rate gezogen, die sich des Mädchens annimmt und geschworen hat, dieses zu beschützen. Und dieser Schutz wird nötiger denn je – Stimmen mehren sich, dass Cirilla doch überlebt hat und nicht nur eine Person trachtet der Thronerbin nach dem Leben.

Also, als erstes, da sind schon schon recht viele Namen in dem Buch, für Personen, Städte, Länder und und und. Der Autor schweift auch gelegentlich in die Vergangenheit (bzw. die Personen in dem Buch) und dadurch kommt dann noch eine Ladung an fremden Namen dazu. Aber, das macht auch einen großen Teil der Fantasiewelt aus. Und damit kommen wir zu dem, was mir mit am besten gefiel: Die Welt war für mich komplex, ich hatte das Gefühl, ich konnte dort viel Neues entdecken. Und das mag ich. Wenn ich den Eindruck habe, dass der Autor auch all die kleinen Details bedacht hat, selbst kleine Dörfer beschreibt, die verschiedenen Rassen, die die Welt bevölkern, detailliert vorstellt, dann reise ich praktisch durch die Welt. Ja, und das finde ich unheimlich schön.

Außerdem ist mir auch bei diesem Buch der Humor aufgefallen, der mir liegt. Es hat Spaß gemacht, die Dialoge zu lesen und vor allem auch die Anspielungen zwischen den Zauberinnen und dem Hexer, Geralt, zu verfolgen.

Der zweite Band steht bei mir bereits im Regal. Wenn ich mit meinem jetzigen Buch fertig bin (ein historischer Krimi), geht es zurück zum Hexer.

PS. Und an meiner Blogüberschrift war ich am Knabbern: Ist es „dem Hexer“, „des Hexers“ oder „der Hexer“?

Thema der Woche und Youtube – Romantik im Midori Traveler’s Notebook

Heute zeige ich dir seit wirklich einer Ewigkeit mein Midori Traveler’s Notebook, in dem ich ein bisschen mit dem Kartenset Blütenfantasie gespielt habe. Es hat richtig Spaß gemacht, kleine Verstecke zu basteln und überall meine Notizen zu verbergen.

midori-traveler

Auch hier findest du wieder die Farben Schwarz, Weiß und die In Color Puderrosa. Ok, und ein ganz bisschen Feige hat sich auch in mein Midori verirrt. Tatsächlich habe ich diese Woche diese beiden Seiten erst beendet, weil ich so viel in den Laschen verstauen konnte, sodass ich mich nun an die nächsten beiden Seiten setzen werde. Außerdem habe ich mein erstes Video zu meinem Notizbuch gedreht. Es ist es ganz kurz, aber ich wollte es einfach einmal ausprobieren.