Auftragsarbeit: Zum Jubiläum etwas Maritimes

Wie letztes Mal versprochen kommt heute mein zweiter Entwurf zu einem Jubiläum. Hier findest du meine erste Karte (*klick*), die ich gebastelt habe. Die Karte, die ich dir heute zeige, ist es schließlich geworden.

seaside-shore

Auch bei der Karten blieb ich den Farben Türkis, Bermudablau und Anthrazitgrau treu, an den Stempelsets habe ich ebenfalls nichts geändert. So verwendete ich erneut So viele Jahre, Seaside Shore sowie Playful Backgrounds.

runder-geburtstag

Dieses Mal verwendete ich kein Seidenglanzpapier, sondern normales Flüsterweiß. Das Flüsterweiß ist weniger saugfähig, strahlt aber dafür mehr. Ich feuchtete den gesamten Hintergrund mit meinen Aqua Painter ein und raute dadurch die Oberfläche etwas auf, wodurch die Farben stellenweise intensiver wurden. Coloriert habe ich mit Türkis.

Nachdem das Papier getrocknet war, stempelte ich die dicke 50 auf das Papier und dekorierte diese mit den Fischen aus dem Set Seaside Shore. Die Fische und den Einladungsschriftzug klebte ich mit Dimensionals auf. Auf die kleinen Luftblasen klebte ich noch zwei kleine Strasssteine, damit es ein wenig glitzert.

Auf der linken Seite der Karte befestigte ich etwas Pergament auf und dekorierte es mit einem Anker und zwei weiteren Schriftzügen aus dem Stempelset So viele Jahre. Es hat mir viel Spaß gemacht, verschiedene Entwürfe zu gestalten und wünsche dem baldigen Geburtstagskind ganz viel Freude :).

 

Auftragsarbeit: Maritime Einladungskarten

Diese beiden Karten sind eine Auftragsarbeit, wobei, genauer gesagt sind es zwei Entwürfe und einer ist es schließlich geworden. Ich hatte folgende Vorgaben: In Anlehnung an folgende Karte (*klick*) die Farben, als Motiv Fische, Schiff und 50 (weil 50. Geburtstag). Den ersten Entwurf zeige ich dir heute, den nächsten in meinen nächsten Beiträgen.

einladung-geburtstag

Ich war am Überlegen, was ich denn überhaupt zu den Vorgaben bei mir im Bastelregal habe. Als Farben legte ich mir die Farbtöne Türkis, Bermudablau, Smaragdgrün und Anthrazitgrau heraus, mit diesen wollte ich ein wenig „spielen“. Bei den Stempelsets kamen Seaside Shore, Traveler, Playful Backgrounds und für die Jahreszahl das Stempelset So viele Jahre in Frage – diese Sets passen gut zu dem Thema.

Die erste Lage wurde Türkis, die zweite Bermudablau und die dritte das Tonpapier Seidenglanz, da ich mit meinem Aqua Painter ein bisschen colorieren wollte.  Da ist das Seidenglanztonpapier eine gute Option, da es recht saugfähig ist. Es ist ein wenig dunkler als Füsterweiß, glänzt dafür jedoch ein wenig.

Als erstes stempelte ich den zweiten Abdruck kleiner Luftblasen in Anthrazitgrau auf das Seidenglanz. Da es eine Archivtinte ist, hält sie auch gut das Colorieren mit dem Aqua Painter aus. Zunächst colorierte ich mit Türkis, eine zweite Runde mit Bermudablau.

jubiläum-karte

Nachdem ich den Hintergrund gestaltet hatte, ging es nun an die Fische und an die Jahreszahl. Die Fische aus dem Set Seaside Shore stempelte ich und schnitt sie aus, zwei Muscheln kamen auch noch dazu. Ja, und den Rest siehst du ja auf der Karte ;). Als kleine Embellishments klebte ich noch zwei Strasssteine auf und verbastelte etwas Pergament.

 

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Das große Wuseln beim Workshop am 04.10.2015

Da ich erst die Werke des Workshops auf meinem Blog vorstellen wollte, kommt heute ein kleiner Bericht. Gleich zu Beginn: Ich fand’s super mit euch Mädels! Die Zeit verging viel zu schnell und es hat mir ganz viel Spaß gemacht. Und die lieben Mitbringsel (ein großes Dankeschön dafür) sind selbstverständlich schon alle aufgegessen ;)

berlin-workshop-stampin-up

Am 04.10. gab es einen kleinen Workshop bei mir. Das Motto war „Der Gast entscheidet“ – sprich, ich habe mir Projekte ausgedacht, nachdem ich meine Gäste nach ihren  Wünschen gefragt hatte. Gewünscht wurden sich Karten zum Thema Einladung und Projekte mit den neuen Produkten aus dem Herbst- /Winterkatalog. Also ging es für mich ran an den Schreibtisch und es wurde wild gebastelt. Am Ende entschied ich mich für zwei Verpackungen und zwei Karten:

Ich habe vier Projekte als Vorlage erstellt  und jeder Gast durfte sich drei Projekt aussuchen zum Nachbasteln oder Abwandeln.

basteltreff-berlin-stampin
Explosionbox mit Schneeflocken

Dann stand auch schon der Sonntag vor der Tür und das große Basteln begann. Wir waren eine lustige Damenrunde, die bei Schokokuchen und einer Menge Schokobons sich hochmotiviert auf die Bastel-Utensilien stürzte. Die Ergebnisse habe ich euch ja peu à peu in den letzten Tagen gezeigt und finde, da haben meine Gäste etwas Tolles gezaubert. In den Projekten habe ich versucht, alle Wünsche  zu berücksichtigen und auch verschiedene Techniken mit einzubringen. Bei der Explosionbox ging es allgemein um das Thema Verpackungen mit dem neuen DSP aus dem Herbst- /Winterkatalog. Bei den Schneemännern wollte ich einmal das Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten vorstellen, auf das ich derzeit so stehe. Die elegante Einladung hatte die Brick Wall Technique im Bauch und die bunte Einladung Crystal Effects, das man auf die Tinte geben kann. Außerdem durften die Gäste auch ein bisschen embossen. Da man ja oftmals nicht den ganzen Spielkram zu Hause hat, finde ich es immer schön, wenn man auf Workshops sich ein bisschen austoben kann.

workshop-stampin-up-berlin
Die Werke meiner Gäste

Wer Interesse an einem kleinen Workshop hat, kann mich einfach anschreiben und dann finden wir etwas Passendes :)

Workshop: Eine Einladung in knalligen Farben

Da ich nun für den Workshop schon eher elegante Farben hatte und mich auch an den Naturfarben bedient hatte, sollte nun noch eine weitere Farbkombi meine Projekte ergänzen. So wählte ich für die Einladung mit den knalligen Farben noch Waldmoos (In Color 2014-2016), Chili und ganz klassisch Flüsterweiß. Auch hier gilt, die Karte kann mit einem anderen Stempel auch als Geburtstagskarte oder Grußkarte verwendet werden, ihr seid da ganz frei bei der Entscheidung.

gorgeous-grunge-geburtstag

Das Besondere bei der Karte ist, dass meine Teilnehmer embossen und den Kunststoff verwenden konnten. Allerdings ist uns aufgefallen, dass der Kunststoff die Farbe leicht ausbleicht. So kommt es, dass aus den Chili-Farbtupfen eher ein Orange wird. Ich muss noch einmal testen, woran das lag. Deswegen werde ich noch einmal einen Versuchsballon starten, indem ich  andere Farben einsetze und die Karte nicht in die pralle Sonne lege. Mal gucken, was dabei herauskommt, ich werde die Ergebnisse auf dem Blog dann zeigen.

gorgeous-grunge-karte-einladung

Die Karte besteht aus drei Lagen und hat eine Lasche, die die Karte schließt. Ich empfehle, die Lasche erst zuzukleben, wenn ihr mit der Karte fertig seid. Abhängig von den Blatt Papier kann die Karte recht dick werden und dann ist es ärgerlich, wenn die Lasche zu knapp bemessen ist. Ferner falze ich die Lasche nicht einmal, sondern mehrere Male, sodass letztendlich ein „Falzbereich“ entsteht. Der wirkt ein wenig wie ein Gummiband und ihr könnt mehrere Blatt Papier einlegen.

Die Flecken stammen aus dem Set Gorgeous Grunge, ein Stempelset, das sich super für Hintergründe oder kleine Details eignet. Ihr stempelt erst die „Flecken“, anschließend tragt ihr den Kunststoff namens Crystal Effects auf. Den Kunststoff müsst ihr gut trocknen lassen, also nicht ungeduldig testen, ob es bereits trocken ist – das mache ich nämlich sehr gerne und ärgre mich danach über meine Fingerabdrücke auf der Karte ;). Ich habe den Kunststoff in die Sonne gelegt, bin mir aber nicht sicher, ob dieser mit der Farbe reagiert. Daher legt am besten das bestempelte Stück Flüsterweiß zur Seite und wartet ein paar Stunden – das dauert leider etwas, lohnt sich aber. Danach klebt ihr die Lagen aufeinander, stanzt zwei Kreise aus (alternativ mit Framelits via Big Shot ausstanzen) und bestempelt den Kreis. Ich habe einen Stempel aus der SAB-Aktion (Sale a Bration) 2015 ausgesucht, das Stempelset heißt Zum Großen Tag.  Anschließend embosst ihr noch einen kleinen Spruch und fertig ist die Karte.

Price: 120,00 €

Price: 36,00 €

Supply List

Built for Free Using: My Stampin Blog

Workshop: Einladung mit der Brick Wall Technique

Diese Karte war ein wenig aufwendiger für den Workshop, aber wenn sie dann fertig vor einem liegt, freut man sie umso mehr. Es sollte eine neutrale Karte werden. Ok, über die Blätter kann man sich streiten, aber bei den Farben war ich sehr dezent und die Blätter könnt ihr auch gegen etwas anderes austauschen. Eingesetzt habe ich das Stempelset Summer Silhouettes, welches sich wirklich vielseitig verwenden lässt. Gerade für den Herbst nutze ich es gerne.

summer-silhouettes-karte

Ich habe wieder die Brick Wall Technique angewandt, dieses Mal wie versprochen in Naturfarben. Diese Töne gefallen mir sogar noch besser als die Mauer in chili (*klick*), aber ich mag es ja auch eher dezenter ;). Die Mauer selbst ist savanne, der Mörtel in taupe (In Color 2015-2017).

Bevor ich das Stück Savanne mit dem Embossing Folder durch die Big Shot genudelt habe, stempelt ihr den dritten Abdruck in savanne auf die zukünftige Mauer. Danach geht es erst durch die Big Shot. Es ist noch wichtig, dass das Stück Papier im Embossing Folder nicht verrutscht, weil ihr andernfalls den Mörtel nicht auf dem Papier einfärbt.

summer-silhouettes-invitation

Den Verschluss stanzt ihr als erstes – danach klebt ihr die Lagen. Ihr könnt entweder die Mitte ausmessen oder nach Augenmaß gehen. Je schiefer die beiden Verschlussteile sind, desto komplizierter wird es mit dem Band.

einladung-elegant-karte

Aus dem Stempelset Eins für alles stammt der kleine Spruch auf dem Stück Savanne, der natürlich beliebig austauschbar ist. Mit einem anderen Stempel könnt ihr die Karte auch kurzerhand als Geburtstagskarte oder als kleinen Gruß verschicken.

Anschließend stanzte ich ein kleines Oval aus und bearbeitete mit Taupe die Ränder. Damit ihr das Paketband durch das Oval ziehen könnt, stanzt ihr zwei kleine Löcher links und rechts. Die perfekte Binde-Technik für das Band gibt es nicht, da einfach ein wenig ausprobieren. Am besten auch erst die Karte beschreiben und dann binden, ansonsten müsst ihr 2x binden.

Supply List

Built for Free Using:  My Stampin Blog

Stempel trifft Embossing

Nur ein ganz kurzer Text zu einer kleinen Karte. Die Karte ähnelt Eine Tulpe (oder Rose?), habe ich doch die gleichen Farben verwendet, nur eben alles in klein. Allerdings habe ich Teile der Blüte embosst, dies war eigentlich auch der ganze Sinn der Übung. Ich wollte mal schauen, wie es wirkt, wenn ein Teil eines Stempels eine andere Oberfläche hat – und ich mag es *g*. Jetzt kann es einmal bei anderen Stempeln testen. Leider sieht man das Embossing mehr schlecht als recht auf dem Bild, doch in natura fällt es auf. Ich mag den Unterschied, wenn man über die Karte streicht und das Grau unterschiedlich changiert ;)

Gruß-Danke-Embossing-Stampin

Zutaten: Stempelset So froh, Embossing Pulver Schiefergrau, Geschenkband 1,9 cm mit Fischgrätenmuster Schiefergrau, Tonpapier Calypso, Schiefergrau und Flüsterweiß