Danke sagen mit dem Stempelset Moon Baby & Sammelbestellung heute 18h

Viel zu selten nutze ich das Stempelset Moon Baby. Ich wollte noch eine Danksagung basteln, also schnappte ich mir das Moon Baby und los ging es mit einer zweilagigen Karte.

moon-baby

Wobei es gar nicht so einfach war, habe ich gemerkt. Ich arbeite selten mit Karten, bei denen ich vor allem Motive ausmale und so musste ich gucken, wie ich den Hintergrund gestalte, ohne dass er mir zu leer war, aber eben auch nicht zu voll. Nach einigen Versuchen (man mag es kaum glauben), landete ich beim Stempelset Auf und Davon, dem ich die Wolken mopste. Ein paar Wolken stanzte ich mit den Thinlits In den Wolken aus, andere Exemplare stempelte ich direkt mit Ozeanblau. Ozeanblau habe ich übrigens jetzt erst zu meinen Farben im Regal hinzugefügt.

Das Baby und die Sterne stempelte ich auf dem Papier Seidenglanz und colorierte es in den Farben Ozeanblau, Kirschblüte und Osterglocke. Dann ging es analog weiter und ich schnitt alles aus. Und damit eignet sich die Karte definitiv nicht für große Mengen, es sei denn, man ist ein Fan des Ausschneidens (mir fehlt da immer ein wenig die Geduld, muss ich zugeben).

moon-baby

Zum Schluss stempelte ich noch ein kleines Danke aus dem Stempelset Von Großer Bedeutung mit der Archivtinte (die ich auch für das Colorieren als Umrandung verwendet habe).

Heute ist wieder Mittwoch und damit steht auch meine nächste Sammelbestellung an. Wenn du etwas gefunden hast, dann sende mir einfach eine Mal an stempelnstanzenstaunen[at]web.de und dann macht sich die Bestellung auf die Reise. Alles zu meinen Bestellungen findest du hier (*klick*).

Workshop – Gruselige Landschaft zu Halloween

Nun wird es aber Zeit, mein drittes Workshop-Projekt aus dem September vorzustellen. Als zweite Karte wählte ich das Thema Halloween, sicherte mich aber vorher ab, ob meine Gäste das Thema überhaupt mögen ;). Nach dem „Ok“ ging es für mich an den Basteltisch.

Halloween-Karte-Spuk

Bei diesem Projekt wollte ich nicht nur die neuen Halloween-Utensilien vorstellen, sondern auch ein wenig die Schwamm-Technik zeigen: Den Hintergrund habe ich mit vier verschiedenen Farben bearbeitet, von Glutrot bis hin zum Gelb. Danach kam meine Big Shot ordentlich zum Einsatz und ich stanzte Motive aus mit den Edgelits™ Formen Halloween-Szenerie aus und stempelte einen kleinen Spruch aus dem Set Spooky Fun.

Halloween-Karte-Spuk

 

 

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Ostern – Die Küken sind los

Euch ein schönes Osterfest mit hoffentlich tollem Wetter und schöne Feiertagen. Ostern verbringen wir mit unserer Familie, ein bisschen an der Ostsee, ein bisschen in Berlin. Vorher verschicke ich aber stets ein bisschen Osterpost an Kundinnen und an die Menschen, die ich leider  nicht so häufig sehen kann. Zwar liebe ich es zu reisen, aber manchmal sind die Entfernungen auch ein kleiner Fluch, wenn auf einmal die Lieben auf einem anderen Kontinent leben und  man sich jahrelang nicht persönlich sieht. In solchen Momenten finde ich Briefe und selbstgemachte Karten eine sehr schöne Möglichkeit, etwas Persönliches zu versenden.

honeycomb-easter

Ihr benötigt ein paar Streifen Papier sowie die Stempelsets Easter Lamb, Gorgeous Grunge und So süß für die dunkle Karte, für die helle Karte nehmt ihr statt Easter Lamb das Stempelset Frühlingsreigen und die Blüten aus Was ich mag. Bei den Farben habe ich eine Version mit eher sanfteren Farben gewählt und bei der zweiten Version eher kräftige Farben. Dabei ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass ich bei den sanften Farben deutlich mehr auf der Karte an Stempel verwenden musste, damit die Karte nicht zu leer wirkt.

Zur dunklen Version:

Die Farbkombi ist Wildleder, Ockerbraun und Rosenrot. Ockerbraun habe ich tatsächlich das erste Mal als Papier verwendet – Asche auf mein Haupt. Als Stempelfarbe kam die In Color schon häufiger zum Einsatz, da ich es gerne mit anderen Gelbtönen beim Colorieren mit den Aqua Paintern mische. Eigentlich geht die Karte ganz schnell: Ihr schneidet schmale Streifen Rosenrot, Espresso und mit dem DSP im Block Neutralfarben zu. Als kleines verspieltes Detail habe ich das  Pünktchen-Spitzenband Taupe eingearbeitet. Bevor ihr alles aufklebt, stempelt ihr die Punkte aus dem Stempelset Gorgeous Grunge in zartrosa auf das Papier, ich habe sogar den ersten Abdruck genommen. Danach coloriert ihr das Küken in der Farbe Ockerbraun, manchmal habe ich auch ein wenig Honiggelb beigemischt. Zum Schluss habe ich noch ein bisschen Leinenfaden vorsichtig unter das Küken geklebt. Ein Spruch durfte auch nicht fehlen. Ich wollte einen etwas auffälligeren Spruch und da geriet mit das Stempelset Easter Lamp in die Finger. Ihr könnt entweder den Stempel zerschneiden oder wie ich etwas umständlicher nur den Spruch einfärben. Als kleines zusätzliches  Detail stanzte ich eine Blüte mit der Stanze Itty Bitty aus und verzierte sie mit einer kleinen Perle. Die Farben kurz zusammengefasst:

Rosenrot, Ockerbraun, Honiggelb, Flüsterweiß, Wildleder, Espresso, Zartrosa

Zur hellen Version

so-süss-ostern

Das Vorgehen ist identisch. Allerdings habe ich statt der Farbe Wildleder die hellere Farbe Savanne mit der Farbe Osterglocke kombiniert. Die kleinen Blüten stammen aus dem Sale a Bration Set Was ich mag. Diese habe ich vorher einmal abgestempelt, da mir Taupe sonst einen Tick zu dunkel war. Die Blüte tauschte ich gegen einen kleinen Schmetterling. Bei der hellen Karte ich habe das Küken überwiegend mit Osterglocke oder Honiggelb eingefärbt. Folgende Farben habe ich hier verwendet:

Osterglocke, Taupe, Honiggelb, Savanne, Zartrosa

Viele Grüße aus meiner alten Heimat, euch viel Spaß beim Eiersuchen und nochmals schöne Feiertage.

ostern-timmendorfer strand-ostsee
Meine alte Heimat an der Ostsee
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Thema der nächsten zwei Wochen: Rund um Ostern, SAB und spontane Projekte

In meinem Workshop habe ich ja bereits ein wenig die Osterzeit eingeläutet und nun soll es weitergehen. Allerdings nicht nur mit Ostern-Basteleien, sondern auch ein paar spontane Projekte zu anderen Ereignissen. Bei den Osterprojekten gibt es ein buntes Potpourri aus Karten und Verpackungen, die vielleicht auch eher ein wenig untypisch sind, morgen zeige ich euch abschließend mein letztes Workshop-Projekt.

Ganz allmählich beginnt außerdem der Endspurt in Sachen Sale a Bration, der aufregendsten Zeit bei Stampin‘ Up! Ab dem 16.2. gibt es zwei zusätzliche Stempelsets, von denen ich bereits eines vorgestellt habe, nämlich den coolen Drahtesel (*klick*). Dann gibt es noch ein weiteres Stempelset,  das Set „In Partystimmung“. Ein sehr praktisches Stempelset für Geburtstage, Partys oder Einladungen. Gerade Geburtstagsgrüße kann ich nicht genug haben und horte diese regelrecht.

in-partystimmung-sab

Der Luftballon lässt sich problemlos mit der Stanze Ballons stempeln. Das Set ist also eine kleine Alternative zum Stempelset Partyballons. Mehr zur Sale a Bration Zeit findet ihr hier (*klick*) und wenn ihr Fragen habt, schreibt mir einfach eine kurze Mail an stempelnstanzenstaunen[at]web.de . Natürlich gibt es dazu in den nächsten Tagen auch ein Projekt.

sale-a-bration-what-i-love

Auch heute möchte ich euch auch eine kleine Karte vorstellen, die ausschließlich mit Sale a Bration Produkten gebastelt ist und ganz schnell geht. Ihr braucht die Sale a Bration Stempelsets Was Ich Mag und Hallo. Als Farben wählte ich kräftige Töne, nämlich Wassermelone und Osterglocke. Die Blüten habe ich mit klarem Embossing Pulver bestreut, damit sie etwas Struktur bekommen. Schnell noch den Spruch aufgestempelt und schon ist die Karte fertig.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Workshop: Bunte Merci-Grüße zu Ostern

Es gab bei meinem Workshop auch ein kleines Osterprojekt mit Merci-Schokolade. Dabei durften sich meine Teilnehmerinnen dabei mit dem Aqua Painter austoben und schauen, ob ihnen die Aquarelltechnik Spaß macht.

so-süß-sale-a-bration

Als Farben für die Verpackung habe ich Aquamarin, Himmelblau, Schiefergrau und Anthrazitgrau eingesetzt. Das Küken darf ganz klassisch gelb sein. Hier habe ich mit drei verschiedenen Gelbtönen gearbeitet: Osterglocke, Honiggelb und die In Color Ockerbraun.

merci-verpackung

Wenn ihr das Küken stempelt, ist es wichtig, dass die schwarze Umrandung nicht wasserlöslich ist. Ihr könnt entweder embossen oder nicht-wasserlösliche Tinte verwenden. Ich entschied mich für Variante zwei und griff auf meine Memento Tinte zurück. Danach kamen die Aqua Painter zum Einsatz. Zunächst habe ich die dunklen Schattierungen gemalt, danach die hellen Flächen mit Osterglocke. Der Schnabel ist die Farbe Kürbisgelb, die kleinen Füße Taupe. Den Hintergrund habe ich mit den kleinen Büten aus dem Sale a Bration Stempelset „Was ich mag“ bestempelt. Vorsichtig habe ich auch ein wenig den Hintergrund mit Aquamarin eingefärbt (vorsichtig deshalb, weil die Gefahr besteht, dass die kleinen Blüten sich auflösen können). Der kleine Ostergruß stammt aus dem Stempelset Frühlingsreigen.

Als weitere Zierelemente habe ich das DSP Geburtstagsstrauß ein bisschen zugeschnitten und auch einen schmalen Streifen Aquamarin ausgeschnitten. Auf die beiden Papiere legte ich noch ein wenig Juteband. Zum Schloss zwirbelte ich ein wenig Silberband herum und klebte alles vorsichtig aufeinander. Wenn ihr die Packung schließen möchtet, könnt ihr entweder einen Magneten verwenden oder einen Glue Dot. Ein Magnet ist praktischer, weil sich dann die Packung leicht wiederverwenden lässt. Ein Glue Dot hingegen kann schon ein paar Spuren beim Öffnen hinterlassen.

Euch nun eine schöne restliche Woche und viel Spaß beim Basteln :)

 

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Stempelset der Woche und TTT: DSP selbst gemacht und Tipps für’s Embossen

Manchmal habe ich das Problem, dass ich Designerpapier (Motivpapier) in bestimmten Farben brauche, aber kein passendes im Regal finde. Dann bastle ich entweder ein anderes Projekt oder kreiere mir mein eigenes DSP. Heute habe ich mir ein bisschen Motivpapier selbstgemacht und dabei auch mit verschiedenen Techniken gespielt, nämlich mit dem Embossen und dem Stampin‘ Spritzer.

sale-a-bration-2016

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass Stampin‘ Up! sein Sortiment an Emboss Prägepulver reduziert hat. Das bedeutet aber nicht, dass ihr auf Embossen mit anderen Farben verzichten müsst. Ich habe bei meinem Mini-Milch-Karton die Farbkombi Himmelblau, Minzmakrone, Lagunenblau und Osterglocke. Da es kein Emboss Prägepulver Minzmakrone gibt, musste ich mir welches selbst herstellen – und zwar auf einem Umweg. Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  1. Ihr stempelt in der Farbe Minzmakrone und streut transparentes Pulver auf das Motiv, das ihr anschließlich erhitzt. Der Effekt fällt eher schwach aus.
  2. Ihr stempelt erst in klassiche Tinte zum Embossen, anschließend in das Stempelkissen Minzmakrone, streut Emboss Prägepulver auf das Motiv und embosst. Bei der Variante wirkt es so, als hättet ihr Original Prägepulver.
  3. Eine weitere Möglichkeit ist, dass ihr weiß embosst und das Motiv mit einem kleinen Schwamm bearbeitet. Dann bleibt zwar das Motiv weiß, jedoch das Papier um das Motiv herum wird in minzmakrone eingefärbt.

Milchkarton-Verpackung

Nachdem ich so vier Blüten aus dem Stempelset „Was ich mag“ mit der Variante 2 embosst habe, bearbeitete ich das Stück Füsterweiß mit einem Schwämmchen und der Farbe Osterglocke. Danach verteilte ich transparente Stempelfarbe auf das Gelb und streute wieder etwas transparentes Emboss Prägepulver auf das Gelb. Beim nächsten Schritt wischte ich mit einem Schwämmchen in Himmelblau und Minmakrone über die Motive. Und ganz zum Schluss kam der Stampin‘ Spritzer zum Einsatz, den ich mit Wasser und drei Tropfen Nachfülltinte Lagunenblau füllte und mit einigem Abstand besprühte. Ihr könnt auch Aquarellpapier verwenden, das ist saugfähiger.

milk-carton

Nun noch alles falten, zusammenkleben und verzieren – fertig ist das kleine Dankeschön.

 

Price: 36,00 €

Supply List

Built for Free Using: My Stampin Blog

Die Hühner sind los

Ganz spontan „musste“ ich noch zwei nachträgliche Osterkarten basteln, also Bastelzeug aus dem Regal geholt und einmal tief hinein getaucht. Ich wollte gerne gelbe Grundkarten haben, also mussten die Farben dazu passen. Irgendwie lachten mich Grün und Weiß an – und ich griff zu.

Huehner-Kueken-Ostern
Die Huehner sind los – Ostern kann kommen

Ich wählte eine Standardgröße, da ich noch ein bisschen Text (Ostergrüße halt…) schreiben wollte. Da wird es auf den Midi-Karten doch etwas eng. Aber ich muss gestehen, dass ich schon kräftig am Überlegen war, wie ich denn die „Riesen-Fläche“ füllen soll ;) Glücklicherweise ging es dann doch besser als gedacht. Da die Karte österlich wirken sollte, brauchte ich irgendwie ein Oster-Motiv. Nun, ich habe nur ein Oster-Stempel-Set, von daher fiel die Entscheidung leicht ;) Es wurde das Stempelset „Ei, Ei, Ei“. Ich griff mir den Stempel mit den kleinen Küken. Wobei, ich bin etwas verunsichert, weil mir heute gesagt worden ist, dass die Tierchen eher wie laufende Eier aussehen. Pffft, für mich sind das kleine, süße Küken und keine Eier mit Beinen! Die Küken stempelte ich mit Savanne in die rechte Ecke. Vorsicht beim „Flüsterweiß“, das Papier hat hat eine sehr glatte Oberfläche. Sprich, lasst den Stempel lieber einen Moment einziehen und fasst nicht gleich drauf – sonst hat man mitunter schöne Schlieren, wie ich beim ersten Versuch fetstellen musste. Außerdem sind manche Stempelkissen irgendwie besonders „saftig“, zumindest mein „Savanne“ ist sehr großzügig mit der Farbabgabe. Da muss ich dann besonders vorsichtig sein mit dem glatten Papier. Nachdem ich nun die Küken verewigt hatte, war die Karte noch sehr kahl. Tja, und dann die Frage: Ostergruß drauf stempeln? Mmh, ich war nicht ganz überzeugt, aber so pur wirkte die Karte doch recht öde.

Huehner-Kueken-Ostern
Die Huehner sind los – Ostern kann kommen

Ich wühlte ein weiteres Mal in meiner Allerlei-Kiste und stieß auf die Stanze Blütenmedaillon, die ich mit dem Stempelset Petal Potpourri verwendete. Es gibt verschiedene Blüten zur Auswahl, ich nahm die hellste von den Pflanzen. Dabei stempel ich erst, danach stanze ich. Ich habe es anfangs auch anders herum versucht, aber irgendwie traf ich oftmals mit dem Stempel nicht immer das Stanzteil…Mit dem Grünzeug war die Karte schon besser gefüllt, doch es fehlte noch ein Detail. Da erinnerte ich mich an die Bänder vom SAB (Sale a Bration). Ich wählte mir das gelbe Band und klebte dieses in die obere linke Ecke. Befestigt habe ich dieses mit doppelseitigem Klebeband, was wäre ich bloß ohne. Auf das Band klebte ich mit einem Glue Dot dann die Blüte. Und schon war ich fertig. Wer möchte, kann auch das Innenleben der Karte noch gestalten und ein weißes Papier einkleben und dieses beispielsweise mit einem kleinen Küken bedrucken. Ich war mit einer verzierten Front bereits zufrieden. Und da das Gelb nicht zu dunkel ist, konnte ich auch prima auf dem schreiben, ohne dass man Leseprobleme bekam.

Huehner-Kueken-Ostern
Die Huehner sind los – Ostern kann kommen

In meinem Bastelrausch fertigte ich auch gleich eine zweite Karte an. Gleiche drei Lagen, gleicher Stempel unten rechts, aber statt des Bandes habe ich drei kleine Blüten aus dem Petite Petals ausgesucht und ausgestanzt. Reihenfolge war daher dieses Mal: Zwei kleine Blüten direkt mit Savanne links oben stempeln. Anschließen die große Blüte etwas versetzt auf die gestempelten Blüten kleben, damit diese noch sichtbar sind. Anschließend auf die große Blüte die kleinen Blüten kleben. Auf die ausschließlich gestempelten Blüten setzt ich noch einen kleinen Brilli. Ging sehr flott und schon hatte ich zwei Osterkarten zum Verschenken :)

Noch schnell die Maße der Karten:

1. Lage (Karte an sich) 10,5 cm x 14,8 cm

2. Lage 10 cm x 14,3 cm

3. Lage 9,5 cm x 13,8

Zutaten: Stempelset Ei, Ei, Ei, Stempelset Petal Potpourri, Stempelset Petite Petals, Stanze Petite Petals, Stanze Blütenmedaillon, Farngrün, Flüsterweiß, Osterglocke, Savanne, Strassschmuck